U.O.V.D – unabhängige Osteopathie

Der erste unabhängige Osteopathie Verband in Deutschland

Der Unabhängige Osteopathie Verband Deutschland – U.O.V.D – setzt sich für das Wohl und die Sicherheit aller Patienten ein die eine qualitativ hochwertige osteopathische Behandlung suchen. Neben der umfassenden und transparenten Aufklärung und Information der Patienten über die Osteopathie besteht die Aufgabe des U.O.V.D darin ausreichend hohe Qualitäts Standards sowohl in der Anwendung der Osteopathie in Deutschland als auch für die Ausbildung zum Heilpraktiker für Osteopathie zu definieren und zu etablieren.

Ein weiterer Osteopathenverband?

Die Frage ist berechtigt, warum noch ein Osteopathenverband wo es doch bereits eine ganze Reihe von Osteopathenverbänden in Deutschland gibt?
Der UOVD ist der einzige „Osteopathenverband“ in Deutschland der sich dafür einsetzt dass die Osteopathie in den Händen der Heilpraktiker bleibt.

Heilpraktiker für Osteopathie oder „Osteopath“

Im Interesse der Patientensicherheit ist es jedem untersagt die Heilkunde in Form von Osteopathie auszuüben der nicht Heilpraktiker oder Arzt ist, Osteopathie wird in Deutschland von Beginn an beinahe ausschließlich von Heilpraktikern angewandt.
Heilpraktiker für Osteopathie ist daher die korrekte Bezeichnung und nicht „Osteopath“.
Die Heilpraktiker haben sich als Anbieter von alternativen Heilverfahren in Deutschland größtes Vertrauen in der Bevölkerung erworben und erfreuen sich seit Jahrzehnten stets zunehmender Beliebtheit.
Der U.O.V.D veröffentlicht ein Verzeichnis aller bekannten und qualifizierten Heilpraktiker für Osteopathie die über eine dem internationalen Standard von 1350 Stunden entsprechende osteopathische Ausbildung verfügen.

Mitglied werden

Der UOVD fordert dass die Osteopathie in Deutschland in den Händen der Heilpraktiker bleiben soll.

Unterstützen Sie uns bitte bei dieser Forderung indem Sie Mitglied im U.O.V.D werden.

Mitglied werden

Alles beginnt und endet mit der Anatomie.
Die Kenntnis der Anatomie ist alles was du brauchst.
— A.T. Still, Die Philosophie der Osteopathie